Die Postkartenaktion
 
gerechtigkeit
ein fall für 2
 
cut and go
ist das gerecht?
 
die formel
für gerechtigkeit
 
 
Schon gewusst...?
  1. Ein OECD-Vergleich zeigt, dass sich Deutschland - was die Erwerbsbeteiligung kinderloser Frauen betrifft - international gut behaupten kann, dass Deutschland aber im Ranking der Staaten erstaunlich weit zurückfällt, wenn man prüft, wie stark sich Mütter mit mehreren Kindern aus dem Erwerbsleben zurückziehen. In Deutschland scheint also das Vorhandensein von Kindern die Erwerbsarbeit von Frauen stärker zu beeinträchtigen als in vielen anderen vergleichbaren Staaten.
  2. Frauen haben ihren Anteil am freiwilligen Engagement seit 1999 gesteigert, während der Prozentsatz des freiwilligen Engagements von Männern in diesem Zeitraum stagnierte.
 
 
Interessante Links:
 
 
Verantwortlich für den Inhalt (i.S.d.P.): Birgit Springer
unter Mitarbeit des Gender-Teams der J-GCL 2005-2007
 
Layout und Webdesign: Martina Jung, Mannheim
 
 
Kontaktadresse:
J-GCL Bundesstelle
Sterngasse 3
86150 Augsburg
FON: 0821 - 31 99 803 FAX: 0821 - 31 99 805
 
    
    
 
Die Gender-Postkarten Aktion der J-GCL wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
 
 
 
 
 
 
 
BIldrechte:
 
Die Bildrechte der Gender-Postkarten liegen bei der J-GCL Bundesstelle. Fotografie: Gisela Schubert, Dresden.
 
Die Postkarten sind bei der J-GCL Bundesstelle erhältlich.
 
 
 
 
 
 
Impressum